Stadthafen Neuss
2006

Das Konzept sieht vor, eine visuelle und physische Verbindung zum Wasser herzustellen.
In der geplanten neuen Wohnbebauung sollen die den Standort prägenden Faktoren einfließen.
Um auf die Größe der umliegenden Bebauung zu reagieren, werden 5 Blöcke auf dem Grundstück angeordnet. Die Blöcke werden jeweils über einen Hof strukturiert und öffnen sich auf der Wasserseite über 2 Geschosse, um allen Wohnungen einen Blick zum Hafen zu ermöglichen.
Verschiedene Verbindungen der Niveaus zwischen der Stadt und dem Hafen ermöglichen den direkten Kontakt zum Wasser.

Die Klinkerfassade aus schwarzem Klinker mit Stürzen aus hellen Stahlbetonfertigteilen interpretiert eine im Rheinland häufig gebrauchte Bauweise modern und entspricht gleichzeitig dem Hafencharakter.
Frei um die homogenen Gebäudekörper auf dem Grundstück verteilte Bäume fügen den Ansichten der Gebäude Farbe hinzu und schaffen Identität für das Quartier.

Konzept